Willkommen im Emma Kunz Zentrum


Am Fundort von AION A, in den Römersteinbrüchen in Würenlos, ist das Emma Kunz Zentrum entstanden.

 

Es wurde 1986 von Anton C. Meier gegründet (1936-2017), um die Erkenntnisse und Forschungsergebnisse sowie das Bildwerk von Emma Kunz für die Nachwelt zu erhalten und um das von ihr entdeckte Heilgestein AION A abzubauen und den Menschen zugänglich zu machen. Damit wurde ihr inniger Wunsch erfüllt, an ihrem Ort der Kraft möge eine Begegnungsstätte entstehen, wo kulturelles, geistiges und heilendes Schaffen sich vereinen.

 

Inzwischen sind Museum und Grotte zu einem beliebten Besuchsziel sowohl von Einzelpersonen als auch von Gruppen und Vereinen geworden. Um eine halbe Stunde in der Grotte zu verbringen, ist eine Reservation erforderlich.

 

Wer das Areal des Emma Kunz Zentrums betritt, spürt sofort ein tiefes Gefühl von Ruhe und Frieden. Es ist, als ob man das Weltliche, Belastende und Schwere des hektischen Alltags am Eingang abgäbe und hinter sich liesse, um in die Sphäre einer unsichtbar wirkenden geistigen Kraft einzutauchen.

 


«Möge an diesem Ort der Kraft eine Begegnungsstätte entstehen,
wo kulturelles, geistiges und heilendes Schaffen sich vereinen.»  
Emma Kunz


Internationaler Museumstag - Sonntag, 15. Mai 2022


Am internationalen Museumstag vom Sonntag, 15. Mai 2022 ist das Emma Kunz Zentrum von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet.

Sammeltermin Emma Kunz Grotte ohne Voranmeldung: 11.00 Uhr, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr. Max. 20 Personen pro Sammeltermin. 

 

Die Ruheoase im Limmattal. Geniessen Sie Ihren Aufenthalt im Museum, in der Grotte und in der idyllischen Aussenanlage. Kaffee- und Teestube geöffnet. 

Der kostenlose Audioguide (Musivus App) gibt auf unterhaltsame Art und Weise Einblick in das Leben und Werk von Emma Kunz. Der Schauspieler und Komiker, Beat Schlatter, begleitet Sie als Audioguide Sprecher durch den Rundgang. 

 

Zu den Eintrittspreisen

 

Ausstellung - Emma Kunz Cosmos, San Sebastian, Spanien


Emma Kunz "Cosmos" - eine Visionärin im Dialog mit der zeitgenössischen Kunst ist eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Aargauer Kunsthaus. Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die Unterstützung der Emma Kunz Stiftung, der Pro Helvetia Stiftung und der Schweizerischen Botschaft in Spanien und Andorra, der Boner Stiftung für Kunst und Kultur, der Hans und Wilma Stutz Stiftung, der Steinegg Stiftung, des Goethe Instituts, der Danish Art Foundation und des Polnischen Instituts in Madrid. 

Aargauer Heimatschutzpreis 2021


 

Die Emma Kunz Stiftung erhält den Aargauer Heimatschutzpreis 2021. Geehrt wird die Stiftung für den vorbildlichen und verantwortungsvollen Umgang mit dem künstlerischen Erbe von Emma Kunz (1892-1963).

 

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und die grosse Anerkennung unserer Arbeit.

Schulklassen gratis ins Museum, 16. August 2021 - 31. Juli 2022


Ausserkantonale Schulklassen aus der ganzen Schweiz erhalten ein gratis Vermittlungsangebot und kostenlosen Eintritt.

Die Aktion Eingeladen lädt ein, 50 Aargauer Museen, Schlösser und Ausstellungen kostenlos zu entdecken! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Impressionen des Emma Kunz Zentrums